Amateurfunk verbindet Weltweit

HEINZ PLATE - DL2DAP

Herzlich willkommen!

auf meiner Amateurfunk-Homepage

Funkamateure und "neue Techniken als Herausforderung"

Aktueller-Stand: 07. Sept. 2018

Neu: Störungen durch »man-made-noise«

 

DARC - EMV Referat - Sachgebiet EMV 2018:

Nach Abschaltung der analogen TV-Kanäle im Bereich Kiel freue ich mich über die nicht mehr vorhandenen S6-Störungen. Auch eine Rauschanhebung o.ä. wegen Docsis 3.1 konnte ich nicht feststellen. Also alles super?

Nach Lesen nachfolgender Info, zu den Tests in Nürnberg, Landshut und Dingolfing, werden die breitbandigen Störungen erst später kommen, die Freude kann dann in Frust umschlagen: vy 73 de DC5BT

TV-Kabelnetz - Vodafone: Artikel veröffentlicht am 27. August 2018

Docsis-3.1-Tests sind noch eine Geheimsache

Seit Mai testet Vodafone in drei Städten in einer Live-Umgebung Docsis 3.1.

Im Juni sagte der Firmenchef, dass in Kürze mit den ersten drei Gigabit-Städten gestartet werde. Doch sagen will man dazu im August noch immer nichts.

Vodafone beantwortet keine Anfragen zu seinen Pilotstädten, in denen derzeit der neue Kabelnetzstandard Docsis 3.1 eingeführt wird. Die ersten drei Gigabit-Städte Vodafones sind Nürnberg, Landshut und Dingolfing, wo seit Mai getestet wird.

Aussage von Vodafone-Sprecherin Heike Koring auf Anfrage:

"Informationen zum Produkt kommunizieren wir, sobald der neue Geschwindigkeitsstandard in den ersten Städten und Gemeinden kommerziell an den Start geht. Bis dahin bitten wir Sie noch um Geduld."

"Die ersten Wochen lief es noch nicht stabil, es gab Ausfälle und hohen Packet-Lost, den ich mit dem Tool mtr ermittelt habe. Der zugesagte Upload von 100 MBit/s wurde nie annähernd erreicht."

Die für Docsis 3.1 genutzten OFDMA-Kanäle hätten noch zu viele Störungen ausgewiesen, die durch fehlerhafte Hausinstallationen am Kabelstrang verursacht worden seien.

Woran arbeitet das EMV-Referat aktuell:

- Wolfgang, DC1XH, kämpft um unsere Bänder wegen der neuen PLC-Norm EN 50561-4

- Störungsfreier Empfang bei erhöhten man-made-noise (ITU-R Empfehlung P.372)

- EMVG: Antwort zur "Kleinen Anfrage" der Fraktion DIE LINKE von der Bundesregierung

  "Schutz der Ressource Elektromagnetische Umgebung" beantwortet,

"präventiver Funkschutz" wurde erwähnt

- Fernbeobachtungsnetz (Peiler) der BNetzA, DL2DAP

- Anfragen/Meldungen zu EMV-Störungen, BEMFV, Funk in Kfz, allgemeine Fragen

  zum Amateurfunkdienst, Beratung (Hilfe) und Bearbeitung durch das EMV-Referat

- BNetzA-AFu-Außenstellen und BEMFV-Zuständigkeit-Liste 2018, DL2DAP

- Bearbeitung von Störungsmeldungen und Messpraxis, DL2DAP   

- EMV Umfrage Grundrauschen:  Auswertung und Erkenntnisse der Störpegelumfrage

+ Mess-System: Antennen- und Geräte -Aufbau mit Standortfestlegung, Messung und

  Auswertung bei Wirkbetrieb, DL2NI, DL6SES und DL3MBG

- "Schnelles Internet" Breitbandkabelnetz: VDSL2-Vectoring und DOCSIS 3.1,

  Abschaltung Analog, Ermittlung/Überprüfung und Messung/Störungsmeldungen

  mit Hilfe der DV-, OV-Basis-Mitarbeiter, DL2DAP

  (Leckstellen aus BK-Netz bei 145,750MHz (z.B. S6) prüfen und Messwerte dokumentieren)

- Drahtlose Ladung E-Kfz und EMV-Aspekte

Bitte Frequenzspektrum im VHF und KW-Bereich beobachten und Störungen dem EMV-Referat melden!

Liebe Om´s, bitte bei allen Anfragen/Störungsmeldungen per eMail die Telefonnummer für Rückfragen angeben.

Erstellen und Melden einer aussagekräftigen Störungsmeldung  an die Bundesnetzagentur (BNetzA) sowie freiwillig an das EMV-Referat des DARC durch den betroffenen Funkamateur.

Informationen zur Störungsmeldung/Bearbeitung und EMV-Projekten unter DL2DAP-Aktivitäten/Amateurfunk-Praxis.